Berlin, 25.09.2014 - Die CinePostproduction erweitert ihr Dienstleistungsangebot bei digitalen Filmkopien. Seit dieser Woche bietet der Postproduktionsspezialist die Distribution von Digital Cinema Packages (DCPs) auch über das hauseigene Content Delivery Network an. Das hat Vorteile für die Kinobetreiber. Mittels des bestehenden DCP-Portals SHARC und des neuen SHARC Downloadclients erhalten die Kinobetreiber ihre DCPs direkt über die eigene Breitbandverbindung. Diese Option besteht alternativ zur Festplattendistribution.

Das Kino behält dabei die Kontrolle über laufende Downloads und kann beispielsweise verfügbare Bandbreiten zuordnen. Das Angebot richtet sich in der ersten Phase an ausgewählte Kinos der D-A-CH Region und wird sukzessive auf alle Kinobetreiber ausgedehnt.Mit der DCP Festplattenauslieferung und der Datenübertragung bietet das SHARC Distributionssystem eine eng verzahnte Logistik. „Dank unseres hybriden Logistiksystems können wir die rechtzeitige Zustellung jedes bestellten DCPs garantieren“, sagt Thomas Ramin, Technischer Leiter der CinePostproduction. Er ergänzt: „Es ist unser Ziel, die bestmögliche Integration in die vorhandene Infrastruktur im Kino zu erreichen. Damit können wir vor Ort die Handhabung von Hauptfilm- und Trailer-DCPs sowie den Key Delivery Messages (KDMs) stark vereinfachen.“ Zu diesem Zweck werden in Zukunft auch das SHARC Trailerportal und die KDM Services fest in das SHARC Content Delivery Network eingebunden.

Das SHARC Distributionssystem profitiert zudem von der weitreichenden Partnerschaft der CinePostproduction mit Aspera, an IBM company, einem der führenden Experten für die Datenübertragung im Hochgeschwindigkeitsbereich. Die Partnerschaft ermöglicht eine robuste, sichere und effiziente Übermittlung der Daten. Die Aspera FASP- Übertragungstechnologie ist seit Jahren in der Medienbranche etabliert. Sie erlaubt die verschlüsselte Übertragung von großen Datenmengen bei äußerst effizienter Ausnutzung der verfügbaren Bandbreite.Kinobetreiber, die an der ersten öffentlichen Phase teilnehmen möchten, können sich hier anmelden:

support@sharc.de oder +49 30 6801 342